Für deine Sicherheit - Ein Unternehmen der Rewe Group
Immer aktuelle Infos zu Covid-19 Einschränkungen

Tennis

Tennis ist ein von zwei bis vier Spielern gespieltes Ballspiel. Die Gegner stehen auf einem durch ein hüfthohes Netz getrennten Spielfeld, dem Tenniscourt. Ziel ist es, den Tennisball mit Hilfe des Tennisschlägers dem Gegner so zuzuspielen, dass dieser nicht in der Lage ist, zurückzuspielen. Dabei darf der Ball auf jeder Seite nur einmal den Boden berühren und das nur innerhalb eines durch Linien markierten Bereichs.

Tennis wird auf verschiedenen Untergründen gespielt; übliche Court-Arten sind Sandplatz, Hartplatz, Rasenplatz und Teppich in der Halle. Im Sommer wird meist auf Sand gespielt, im Winter auf Teppich in der Halle.

Für Tennis gibt es keine absoluten Kontraindikationen, es erfordert jedoch eine gewisse Grundfitness und eine gute Auge-Hand-Koordination. Die Technik ist außerdem relativ anspruchsvoll und erfordert einiges an Übung. Aufgrund der schnellen Start-Stopp-Bewegungen und den schnellen Richtungswechseln sowie des harten Untergrundes ist Tennis für Personen mit Gelenksproblemen wie Arthrose oder Meniskusschäden eher weniger empfehlenswert. Auch Übergewichtige sollten auf gelenkschonendere Sportarten ausweichen. Alterstechnisch ist Tennis ein toller Sport sowohl für Kinder als auch für Senioren.
Tennis erfordert nicht nur Schnelligkeit und eine gute Koordination, sondern auch eine gute Ausdauer ⎼ ein Spiel kann durchaus mehrere Stunden dauern. Tennis zeichnet sich vor allem durch kurze und schnelle Sprints sowie viele Richtungsänderungen mit abruptem Abbremsen aus, bei denen die Oberschenkel- und Wadenmuskulatur stark beansprucht wird. Am Schlagarm werden die Unterarme und Schultern sowie der obere Rücken trainiert. Da der Schlag aus der Schulter heraus erfolgt, müssen auch deine Bauch- und Rückenmuskeln arbeiten, um den Rumpf dabei zu stabilisieren.Neben Kraft und allgemeiner Ausdauer ist auch deine Reaktionsfähigkeit gefragt.
Natürlich einen Tennisschläger, den du dir für erste Probestunden meist ausleihen kannst. Solltest du regelmäßig spielen, ist ein auf dich abgestimmter Schläger sinnvoll. Hier ist die Beratung durch einen Experten im Fachgeschäft sinnvoll.Außer in den Probestunden darf der Tennisplatz nur mit Tennisschuhen betreten werden, bei deren Auswahl du dich ebenfalls professionell beraten lassen solltest. Tennisbälle kannst du in einem Sportgeschäft oder online kaufen. Auch hier solltest du dich beraten lassen, da es für Anfänger und Fortgeschrittene unterschiedliche Bälle gibt, die unterschiedlich hoch und schnell springen.

Um auf einem Tennisplatz spielen zu dürfen, musst du in der Regel Mitglied im dazugehörigen Verein sein. Manchmal kann man auch als Gast gegen eine Gebühr den Platz nutzen, das kannst du individuell erfragen.Da Tennis ein sehr anspruchsvoller Sport ist, solltest du zu Beginn in jedem Fall Trainingsstunden bei einem Tennislehrer nehmen. Dabei kannst du ausprobieren, ob dir der Sport überhaupt Spaß macht ⎼ und wenn ja, dir die richtige Technik aneignen. Vom Lehrer lernst du auch alle Regeln und das Punktesystem, nach dem beim Tennis gezählt wird. Aufwärmen ist vor jedem Training oder Spiel ein Muss, um deinen Körper vorzubereiten. Besonders deine Schultern, Beine und Sprunggelenke sollten geschmeidig sein, bevor du mit dem Spiel beginnst.Wenn du regelmäßig Tennis spielst, ist ein ergänzendes Krafttraining als Ausgleich sinnvoll, um Dysbalancen durch einseitige Belastung vorzubeugen, da beim Tennis vor allem der Schlagarm beansprucht wird.

zu den Angeboten!

Trustpilot